Touristische Erlebniswelt

Der Reichtum der Natur im Peenetal ermöglicht einmalige Erlebnisse und bildet die Grundlage für eine naturverträgliche touristische Nutzung. Die Peene gilt noch als Geheimtipp! Eine Reihe von Wasserwanderrastplätzen und Stadthäfen bzw. Marinen zieht sich perlschnurartig am ganzen Fluss entlang. Es gibt zahlreiche touristische Anbieter – kein Problem, sich ein Kanu, ein Floß, ein Fahrrad oder ein Water-Bike auszuleihen. Auch fast geräuschlose Fahrten mit dem Solarboot sind im Angebot und natürlich die verschiedensten geführten Wanderungen zu Wasser und zu Lande.

Wasserwanderrastplatz

Derzeit liegt der Schwerpunkt noch auf dem Wassertourismus, aber am Ausbau des Rad- und Wanderwegnetzes wird intensiv gearbeitet. An Land erwarten den Besucher historische Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Kirche von Gützkow oder die Ruine des Klosters von Stolpe aus dem 13. Jahrhundert. Auch Bodendenkmäler aus noch früheren Zeiten wie die Wikinger-Gräber bei Menzlin können entdeckt werden. Sehenswert sind ebenfalls slawische Befestigungsanlagen und Begräbnisstätten oder mittelalterliche Burgen. Natürlich fehlen auch Zeugnisse aus der Hansezeit in der Region ebenso wenig wie schön restaurierte Gutshäuser z.B. in Liepen und Stolpe, die eine Beherbergung nebst kulinarischen Genüssen bieten.
Das Schullandheim Gützkow empfiehlt sich insbesondere als Ausgangspunkt für die Erkundung des Peenetals durch Schulklassen und Studentengruppen. Für Gruppenreisen auf der Peene stehen Charterschiffe wie die „Hamburg“ in Demmin zur Verfügung.

Der Naturpark Flusslandschaft Peenetal verbindet nicht zufällig den Naturpark Insel Usedom im Osten mit dem Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See im Westen. Damit wurde das Ziel verfolgt, einen Verbund von Schutzgebieten zu schaffen, der das ganze Land durchzieht. Dieses Verbundsystem dient dem Schutz von Natur und Landschaft sowie der Organisation und Koordinierung des naturverträglichen Tourismus.

Verschnaufpause im Peenetal

Diesem Ziel fühlt sich im Peenetal das touristische Netzwerk „Abenteuer Flusslandschaft“ in besonderer Weise verpflichtet. Dieses Netzwerk koordiniert die Angebote verschiedenster touristischer Unternehmen im Peenetal und darüber hinaus. Das Netzwerk „Abenteuer Flusslandschaft“ wurde 2010 mit dem EDEN-Award ausgezeichnet, dem europäischen Preis für nachhaltigen und naturverträglichen Tourismus. Der Naturpark und das Netzwerk arbeiten eng zusammen.
Die meisten touristischen Angebote im Peenetal können unter www.abenteuer-flusslandschaft.de und www.abenteuer-peenetal.com direkt gebucht oder vermittelt werden. Letzteres ist natürlich auch über den Naturpark Flusslandschaft Peenetal möglich.